Eigenverantwortung heisst Schöpfer werden statt Opfer sein

Sadhana Karin Hein – I improve the Quality of your Employee

Neulich durchlief ich am Flughafen den Sicherheitscheck und wurde prompt von einer Bediensteten am ganzen Körper abgetastet. Diese Frau machte nur ihren Job und trotzdem: sie kam mir zu nah, durchbrach eine innere Grenze von mir und ich fühlte mich verletzt und misshandelt. Ich erzählte dieses Ereignis sofort meinen beiden Mitreisenden. Die ersten Reaktionen darauf waren Bestürzung, dass ja diese Frau mir wirklich zu nahe gekommen sei. Aber hey: ich hatte in diesem Moment ein Thema mit Nähe und Distanz. Und dieses Ereignis am Flughafen verdeutlichte dies „hautnah“.

Resonanz = Mitverantwortung

Anstatt beim Vorwurf hängen zu bleiben, dass ja diese Frau „Schuld“ ist, reflektierte ich, dass ICH damit in Resonanz ging. So konnte ich mein Thema anschauen, mir bewusst machen und es durfte sich auflösen.

Personal- & Eigenverantwortung

Gerade während meiner Zeit in leitenden Funktionen oder auch als Personalverantwortliche begegnete mir fast täglich, dass Mitarbeiter mich oder die Firma verantwortlich für ihren Kummer machten. Es war immer mein Herzenswunsch, dass es meinen Mitarbeitern im Team gut ging. So setzte ich mich für sie ein, schob eine Überstunde nach der anderen, organisierte Teambildungsmassnahmen und versuchte aus den gegebenen Rahmenbedingungen für sie das Beste rauszuholen. Aber oftmals merkte ich, dass sie weiter schimpften und unzufrieden waren. Und so lernte ich mühsam, dass nicht ICH verantwortlich für den einzelnen bin. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Denn dann nimmt jeder seine Entscheidungen zu sich, jeder nimmt sein Leben in die eigene Hand. So kommen wir von einer anklagenden Opferrolle in ein agierendes, selbstbestimmtes Handeln.

Jeder ist seines eigenes Glückes Schmied.

Warum vergessen wir das so leicht? Na, weil es leichter ist, die Schuld beim anderen zu suchen als sich selbst seine Fehler, Missgeschicke, Hindernisse oder Barrieren einzugestehen. Und während wir mit dem Finger auf andere zeigen, vergessen wir, dass genau dann 3 Finger auf mich selbst zeigen.

Also: wenn mir irgendetwas im Leben passiert, mit dem ich gedanklich oder emotional in Resonanz gehe, dann kann ich mich immer fragen: was genau ist der Aspekt dazu bei mir? Was will das Leben mir damit sagen bzw. zeigen?

Maitri Bodh Business Services - Eigenverantwortung

Was macht Eigenverantwortung?

Denn wenn ich die Eigenverantwortung zu mir nehme – dann stärkt mich das und meine Kraft wächst. Zudem bewege ich mich dann nicht im Aussen, sondern beginne in mir zu schauen und zu beobachten. Immer wieder die Frage: was hat dies mit mir zu tun? Was will das Leben mir zeigen, mir lehren? Was darf ich mir anschauen – welche Gefühle, welche Gedanken tauchen auf? Denn wenn wir uns dieser Aspekte bewusst werden, steigt unser Selbst-Bewusstsein.

Wie profitieren Unternehmen durch Eigenverantwortung?

Die Erfahrung für Unternehmen könnte dabei sein, dass Intrigen, Lästereien minimiert werden. Mitarbeiter gewinnen an Kraft und Eigenverantwortung, sie stehen mehr zu ihrer Meinung und teilen diese respektvoll und achtsam mit.

Vielleicht passiert es auch, dass Mitarbeiter die nicht zum Unternehmen passen den Mut und die Eigenverantwortung finden, das Unternehmen zu verlassen – ohne dass sie gekündigt werden müssen.

Denn wenn ein gesamtes Unternehmen durch eine Transformation geht wird es nicht ausbleiben, dass alle die nicht passen abfallen und neue, die passen zieht das Unternehmen an. Dadurch wächst die Kraft/Energie und die „innere“ Motivation eines Unternehmens enorm. Somit hat dies auch Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Aspekt einer Firma.

Gehen wir auf eine bewusste Entdeckungs- und Forschungsreise aller Aspekte, die uns begegnen und auf irgendeine Art berühren. Egal ob freudig oder traurig, verletzend, verzweifelnd! Es will gelebt und entdeckt werden – durch uns!

Schöpfer werden statt Opfer sein!

Wir sind nicht Opfer unserer äusseren Lebenssituationen, die sich in einem stetigen Wandel befinden. Nein, wir sind Schöpfer unserer eigenen Welt und ja, dafür übernehme ich gerne die Verantwortung. So wächst meine eigene Kraft in mir und ich gestalte immer mehr mein Leben – und lasse mich nicht leben.

Viel Freude beim Entdecken der eigenen Verantwortung

„Vögel im Käfig sprechen ständig vom Fliegen – freie Vögel fliegen einfach!“

Advertisements

2 Gedanken zu „Eigenverantwortung heisst Schöpfer werden statt Opfer sein“

  1. Oibt es dich den wirklich als einen Jemand der Handelt oder passiert nicht alles durch dich ohne diese Person, die sich ja nur auf Grund von Gedanken erfindet?

    Gefällt mir

    1. Hallo Shanta
      die Person bzw. die Körperhülle durch die sich die „Göttlichkeit“ erscheint ist einfach – sie ist in dieser Welt. Gedanken kommen und gehen meines Erachtens – und wir als Mensch in der Dualität identifizieren uns solange damit, bis wir zutiefst realisieren, wer wir wirklich sind: nicht von dieser Welt. Wer ist das, der sich aufgrund von Gedanken erfinden sollte? Das führt zu der Frage: wer bin ich – wer bin ich wirklich? Manchmal erfahre ich, wie einfach Energie durch diese Körperhülle fliesst – frei von Identifikation mit einem ich. Und manchmal lebe ich ein „ich“. Was darfst du erfahren, Shanta?
      Herzensgruss
      Sadhana

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s